Seite wird geladen...
Kristina M.
Logo Sparkassenversicherung

Kristina,
Aus­zu­bildende zur Kauf­frau für Ver­sicherungen und Finanzen mit Zu­satz­­qualifikation Finanz­assistentin über die Spar­kassen Ver­sicherung

Wie heißt dein Aus­bildungs­unter­nehmen und wie viele Mit­arbeiter/Azubis arbeiten dort?

Ich mache meine Ausbildung bei der SV SparkassenVersicherung. Dort arbeiten um die 5000 Mitarbeiter, davon 3000 im Innendienst und 2000 Außendienst. Außerdem beschäftigen wir um die 300 Azubis, 100 davon machen Ihre Ausbildung am Standort Stuttgart.

Auf welchem Weg hast du dich beworben?

Ich habe mich per E-Mail beworben. Ich weiß aber auch, dass es möglich ist, sich online über das Bewerbermanagement-System direkt auf der Website oder per Post zu bewerben.

Womit beschäftigt sich dein Aus­bildungs­unter­nehmen?

Die SV bietet viele verschiedene Versicherungssparten an. Angefangen von Gebäudeversicherungen über Schaden-/Unfallversicherungen bis hin zu Lebensversicherungen oder Altersvorsorgeprodukten. Unser Außendienst kann dadurch bedarfsgerecht jedem Kunden das für ihn passende Produkt anbieten.

Warum hast du dich gerade bei der SV Spar­kassen­Ver­sicherung beworben?

Meine Freundin arbeitet auch dort und hat mir erzählt, dass die SV ein echt super Unternehmen ist, daher habe ich mich dann dort ebenfalls beworben und mir hat es bereits am ersten Tag gefallen.

Wie lief der Bewerbungs­prozess ab?

Zuerst habe ich mich per E-Mail beworben, es ging alles recht schnell. Ich wurde zum Einstellungstest eingeladen und hatte ein gemischtes Gefühl. Ein paar Tage später fand schon das persönliche Gespräch statt und ich bekam anschließend ebenfalls recht zügig meine Zusage. Zuerst war ich sprachlos, wie schnell das ging aber dann habe ich direkt zugestimmt und unterschrieben.

Was hast du an deinem ersten Aus­bildungs­tag erlebt?

Das ist eine Weile her, aber alle Azubis waren in Stuttgart zur Einführungswoche, in dieser Zeit haben wir uns kennengelernt und uns von Anfang an wirklich gut verstanden.

Wie oft pro Woche bist du im Betrieb und wie oft in der Berufs­schule?

Am Montagvormittag und den ganzen Dienstag habe ich Berufsschule. Die restliche Woche bin ich im Betrieb.

Welche Schul­fächer werden an der Berufs­schule unter­richtet?

AFI (All Finanz), SSK (Steuerung und Kontrolle/Rechnungswesen), SGW (Gesamtwirtschaft), Steuerrecht, Englisch, SBW (Betriebswirtschaft)

Gibt es spezielle Ver­anstaltungen, die im Unter­nehmen angeboten werden?

Während der gesamten Ausbildungszeit finden Schulungen und Seminare statt z. B. zum Thema Beratung oder Telefonieren. Verschiedene Termine zu Prüfungsvorbereitungen werden auch noch stattfinden.

Gibt es einen festen Ansprech­partner, an den du dich jeder­zeit wenden kannst?

Ja, bei Fragen kann ich mich jederzeit an unsere Ausbildungsverantwortliche wenden. Außerdem gibt es in jeder Abteilung einen Ausbilder, der mich unterstützt, wenn es irgendwo hakt.

Wie verstehst du dich mit Kollegen und Vor­ge­setzten?

Ich komme echt gut klar mit meinen Kollegen und Vorgesetzten und auch mit den anderen Azubis verstehe ich mich super!

Was macht dir in deiner Aus­bildung be­sonderen Spaß und warum?

Dass ich täglich etwas hinzulerne und immer wieder neue Sachen herausfinde. Warum mir das gefällt? Na, weil diese Dinge mich noch „schlauer“ machen!

Wie sieht dein weiterer Weg im Unter­nehmen aus?

Zuerst steht jetzt im Herbst meine Abschlussprüfung an und anschließend werde ich im Innendienst übernommen, es besteht jedoch ebenfalls die Möglichkeit einer Übernahme im Außendienst. Mein Wunsch ist es außerdem mich nach der Ausbildung weiterzubilden, was von der SV auch unterstützt wird. Mal sehen was noch alles passiert – ich freue mich auf jeden Fall auf alles, was kommt!

AachenMünchener Versicherung HALLESCHE Krankenversicherung a.G. SV SparkassenVersicherung Holding AG VPV Lebensversicherungs-AG R+V Allgemeine Versicherung AG Süddeutsche Krankenversicherung a.G. Talanx AG Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G. Wüstenrot & Württembergische AG